DE
Zukünftiger Kurs
Essgenuss im Alter - Ernährungsgeragogik unterstützt

Essgenuss im Alter - Ernährungsgeragogik unterstützt

PH Steiermark

Brigitte Pleyer

Über
Dauer 5 Lektionen
Einheiten 2 Stunden/Lektion
Lizenz CC BY-SA 4.0
Kursteilnehmer:innen 19
Verfügbarkeit Unbegrenzt
Startdatum 22. Februar 2022
Kosten € 0.00
Videos 5

Allgemeines zum Kurs

#Ernährungsgeragogik #Ernährung im Alter #Ältere Erwachsene #Essbiografie #B.A.U.M.-Prinzip #Trinkverhalten #Trinkrhythmus #Konsistenz von Mahlzeiten #Umgebungsfaktoren beim Essen #Ernährungsstatus #Proteinversorgung älterer Erwachsener # Calciumversorgung älterer Erwachsener

Schwerpunkt des MOOCs „Essgenuss im Alter – Ernährungsgeragogik unterstützt“ ist das Anwenden von Methoden der Ernährungsgeragogik als Beitrag zum Erhalten des selbständigen Essens und Trinkens bis ins hohe Alter. Dabei stehen das Verbessern der Lebensqualität und das Vermeiden von Mangelernährung im Mittelpunkt. Es werden in fünf Schwerpunkten das Trinkverhalten, Vorlieben und Essgewohnheiten, Zubereitung von Speisen und nötige Konsistenzadaptierungen, Modifikationen beim Service und Beispiele für die ausreichende Deckung des Bedarfs an Protein und Calcium beleuchtet. Lernende können ohne Vorkenntnisse die Inhalte erarbeiten und mit bereitstehenden Materialien und Übungen in der Praxis anwenden.

An wen richtet sich dieser Kurs?
Der Kurs richtet sich an Lehrende und Lernende an humanberuflichen Schulen oder anderen Ausbildungen zu sozialen Berufen. Er ist auch geeignet für Menschen, die bereits in der Praxis mit älteren Erwachsenen arbeiten. Der Erwerb von Kompetenzen in Ernährungsgeragogik ist empfehlenswert für Personen, die in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld die Ernährung im Alter und Methoden der Ernährungsgeragogik in ihrem Alltag umsetzen wollen. Es werden mit Hilfe von Checklisten und des B.A.U.M.-Prinzips Anregungen zur Modifikation der Ernährung und des Essverhaltens für ein selbständiges Essen und Trinken bis ins hohe Alter gezeigt. Der Erwerb dieser Ernährungskompetenzen ist auch besonders wichtig für Personen, die an der Verpflegung älterer Menschen beteiligt sind. Dies umfasst nicht nur Betreuungspersonen und Personal in Küche und Service diverser Einrichtungen, sondern auch ältere Erwachsene, die sich noch selbst versorgen oder von Angehörigen betreut werden.

Inhalt

Kursinhalt

  • Ernährungsgeragogik und Ihre Methoden Definition und Anwendung von Methoden am Beispiel der Verbesserung des Trinkverhaltens.
  •  Essbiografie und die Anwendung der Grazer-Check-Essbiografie zur Dokumentation von Essgewohnheiten als Basis für die individuelle Modifikation des Speisenangebotes.
  • Sensorische Eigenschaften und Konsistenz sind bei der Zubereitung und dem Anrichten von Speisen individuell zu berücksichtigen. Hilfreich für die Wahl der Rezepte ist der Grazer-Rezept-Check-Konsistenz.
  • Umgebungsfaktoren sind individuell nach Veränderungen im Laufe des Lebens beim Servieren von Speisen anzupassen.
  • Ernährungsstatus – Empfehlungen zur Deckung des Protein- und Calciumbedarfs mit Beispielen von Portionsgrößen für Tagesspeisepläne.

Lernziele

  • Nach dem Kurs verfügen Sie über Kompetenzen zu Methoden der Ernährungsgeragogik und deren Umsetzung in die Prävention von Appetitlosigkeit und Mangelernährung bei der Versorgung älterer Erwachsener.
  • Sie wissen, wie mit Hilfe des B.A.U.M.-Prinzips sowohl das Trinkverhalten und die Trinkmenge einzelner älterer Personen modifiziert werden kann, als auch das Speisenangebot in Küche und Service bedürfnisorientiert und altersentsprechend anzupassen ist.
  • Das Dokumentieren von Essgewohnheiten erlernen Sie mit Hilfe der Grazer-Check-Essbiografie.
  • Zur Kontrolle von geeigneten Rezepturen für die erste Phase der Konsistenzadaptierung von Speisen können Sie den Grazer-Rezept-Check-Konsistenz anwenden.
  • Darüber hinaus wissen Sie, wie proteinreiche und calciumreiche Tagesspeisepläne zusammenzustellen sind, um die ausreichende Versorgung als Teil der Prophylaxemaßnahmen gegen Sarkopenie und Osteoporose in die Praxis umzusetzen.
  • Ziele aller Inhalte sind das möglichst lange Erhalten des Appetits und der Selbständigkeit beim Essen, sowie die Vorbeugung von Mangelernährung auch durch Maßnahmen bei der Speisenzusammenstellung und -zubereitung sowie des Servierens.

Vorkenntnisse

Sie benötigen für diesen MOOC keine inhaltlichen Vorkenntnisse, aus technischer Sicht sollten Sie mit den häufigsten Internetanwendungen umgehen können.

Kursablauf

  • Lektion 1 beinhaltet „Was ist Ernährungsgeragogik und welche Methoden gibt es?“
    Einstieg - Definitionen - Ziele - Methoden der Ernährungsgeragogik und deren Anwendung
    Anwendung des B.A.U.M - Prinzips am Beispiel des Trinkverhaltens älterer Erwachsener
  • Lektion 2 legt den Schwerpunkt auf die Essbiografie in der Ernährungsgeragogik - Bedeutung und Einsatzbereiche von Essbiografien - Anwendung des Grazer-Check-Essbiografie - Anwendung des B.A.U.M.-Prinzips am Beispiel der Grazer-Check-Essbiografie
  • Lektion 3 zeigt sensorische Eigenschaften von Speisen und Anpassung der Konsistenz - Physiologische Veränderungen und Reaktion der Küche - Kontrolle von geeigneten Rezepturen für die ersten Stufen der Konsistenzadaptierung von Speisen mit dem Grazer-Rezept-Check-Konsistenz - Anwendung des B.A.U.M.-Prinzips beim Zubereiten und Anrichten von Speisen
  • Lektion 4 folgt mit zu beachtenden Maßnahmen beim Servieren von Speisen und der Sitzposition. Dazu wird ebenfalls eine Checkliste vorgestellt.
  • Lektion 5 zeigt die Bedeutung von protein- und calciumreichen Lebensmittelquellen und deren Berücksichtigung in Tagesspeiseplänen.

  • Jede Einheit besteht aus 1 Video, ergänzenden Unterlagen und Übungen, sowie einem Quiz als Self-Assessment zur Wissensüberprüfung.
  • Der Workload beträgt 1-2 Stunden pro Lektion.

Zertifikat

Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung eines automatisierten Zertifikats, welches Ihren Benutzernamen, den Kursnamen und die abgeschlossenen Lektionen beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat.

Lizenz

Alle Kursmaterialien werden unter der offenen CC BY SA 4.0 Lizenz zur Verfügung gestellt (ausgenommen sind externe Links).

Bei Verwendung der Materialien geben Sie bitte an: CC-BY-SA 4.0 Brigitte Pleyer


Kursleitung

Brigitte Pleyer
Brigitte Pleyer

Mag.a Dr.in Brigitte Pleyer ist Ernährungswissenschafterin am Institut für Sekundarstufe Berufsbildung, Fachbereich Ernährung an der Pädagogischen Hochschule Steiermark in Graz. Sie hat ihre Ausbildung an der Universität Wien absolviert und schrieb die erste Dissertation auf dem Gebiet der Ernährungswissenschaft in Österreich. Jahrzehntelange Erfahrungen in der Prävention ernährungsmitbedingter Erkrankungen hat Sie für die Zielgruppe der älteren Personen gemeinsam mit Frau Mag.a Alexandra Raidl in das fachwissenschaftliche Buch „Ernährung im Alter“, einfließen lassen. Diese Erkenntnisse bilden die Basis für die Gründung des Wahlfachs „Ernährungsgeragogik“ und die Entwicklung sowie Evaluierung von Methoden der Ernährungsgeragogik. Dazu zählen Checklisten und das B.A.U.M.-Prinzip. Der Schwerpunkt Ihrer heutigen Tätigkeit liegt in der Lehre und Forschung bei der Umsetzung sowie Evaluierung von ernährungswissenschaftlichen Themen für den Unterricht in Ernährung an humanberuflichen Schulen.


Kooperation für Regie und Schnitt:
Institut für Sekundarstufe Berufsbildung, Fachbereich Information und Kommunikation:
Manuela Mair, Valore Feka, Daniel Ress

Mitarbeit von Studierenden:
Institut für Sekundarstufe Berufsbildung, Fachbereich Ernährung:

Eva, Weilguni, Christina Autischer, Lisa-Maria-Pfeifer, Julia Fuchsbilchler, Elena Reiter, Patricia Singer, Magdalena Stollwitzer, Johannes Brunner, Anna Mitterbacher, Dominik Pirker, Daniela Pirker, Julia Writz, Lena Goss, Magdalena Koberer, Marlene Riemer, Sandra Schatz, Kathrin Schön, Ines Rückschloss, Stefanie Veith, Steven Büchsenmeister, Julia Brucker, Michaela Eder, Therese Freiler, Laura Gumilar, Carina Leisser, Verena Leitner, Jeannine Lorenz, Sabrina Niederegger, Eva Cornelia Tomic, Sandra Walder, Jasmin Zöhrer

Weitere beteiligte Personen:

1. Video: Ehepaar Adelheid und Helmut Pein als ältere Erwachsene
Gast im 3. Video: Wolfgang Staubmann, BSc, MSc, Institut für Diätologie, FH Joanneum




Login Der Kurs startet am 22. Februar 2022. Aktuell: 19 Teilnehmer:innen

Kostenlos für alle € 0.00

Partner:innen

PH Steiermark

PH Steiermark

Graz

2803 Teilnehmer:innen
4 Kurse
Durchschnittliche Bewertung
Bewertung

Essgenuss im Alter - Ernährungsgeragogik unterstützt

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0