NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement
NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement
DE
Selbstlern-Kurs
NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement

NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement

Universität Wien

Prof. Dr. Thomas Glade

Über

Dauer 5 Lektionen
Einheiten 4 Stunden/Lektion
Lizenz CC BY-SA 4.0
Kursteilnehmer:innen 425
Verfügbarkeit Unbegrenzt
Startdatum 12. Juni 2023
Kosten € 0.00

Trailer zu NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement

Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement - Einführung (Lektion 1, Video 1) | iMooX.at

  • 146
  • 14m58s
Content Thumbnail Image

Dieses Video wird von YouTube gehostet, durch Klick darauf werden Daten an YouTube übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Video starten

Inhalt

Kursinhalt

Naturgefahren sind in unserer Umwelt allgegenwärtig, früher, heute und sie werden es auch in der Zukunft bleiben. Stellvertretend für solche Katastrophen möchten wir mit diesem Kurs dazu beitragen, die generellen natürlichen und gesellschaftlichen Grundlagen besser zu verstehen, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu identifizieren, um Optionen nachhaltiger Managementstrategien zu fördern.

Lernziele

Nach Ablauf des MOOC sind Lernende in der Lage, …


  •  grundlegende Zusammenhänge im Kontext Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement zu verstehen und nennen zu können, z. B. Wechselwirkungen in den Zusammenhängen zwischen verschiedenen Naturgefahren, deren Konsequenzen und den potentiellen Managementoptionen.
  • relevante Theorien und Konzepte zu benennen und zu verstehen, z.B. Risiko Governance.
  • Ursachen von Naturgefahren auf unterschiedlichen räumlichen/zeitlichen Skalen zu benennen.
  •  potenzielle Auswirkungen dieser Prozesse auf verschiedenste Bereiche der Gesellschaft (u.a. Ökonomie, Raumplanung, kritische Infrastruktur) zu verstehen.
  • verschiedenen Managementoptionen i.S. des Risikozyklus zu verstehen und zu benennen, u.a. direkte Nachsorge (Ereignisbewältigung, Wiederaufbau) und aktive Vorsorge (Prävention, Vorbereitung), mit besonderem Fokus auf die Prävention.

Vorkenntnisse

Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Englischkenntnisse sind für einige der Literaturhinweise von Vorteil.


Kursablauf

Es erwarten Sie spannende und abwechslungsreiche Vorträge und Interviews mit ausgewählten Expert*innen. Damit erhalten Sie umfassende Einblicke in die inter-, intra-, trans- und multidisziplinären Perspektiven auf das Thema Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement. Der MOOC besteht aus 5 Lektionen, jede Lektion beschäftigt sich vertiefend mit dem jeweiligen Themenkomplex:

Lektion 1: Naturgefahren
Lektion 2: Wechselwirkungen und Extremereignisse
Lektion 3: Vulnerabilitäten und Resilienz
Lektion 4: Prävention
Lektion 5: Katastrophenmanagement

Zertifikat

Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung eines automatisierten Zertifikats, welches Ihren Benutzernamen, den Kursnamen und die abgeschlossenen Lektionen beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat.


Lizenz

Dieses Werk ist lizenziert unter CC-BY-SA 4.0.

Copyright

Quelle Kursbildmotiv: Cretto von Alberto Burri, Gibellina, Sizilien, Urheber:in: Thomas Glade, CC BY-SA 4.0, Quelle: eigene Aufnahme, Bearbeitung durch CTL: Farbanpassungen, Retusche, Hinzufügen von Text- und Grafikelementen.

Hinweis: Die Quellenangaben sind beizubehalten, wenn das lizenzierte Material ganz oder in Teilen vervielfältigt und/oder weitergegeben wird oder abgewandeltes Material erstellt, vervielfältigt und/oder weitergegeben wird.

Kursleitung

Prof. Dr. Thomas Glade
Prof. Dr. Thomas Glade
Prof. Dr. Thomas Glade ist an der Universität Wien Professor für Physische Geographie mit dem Schwerpunkt Geomorphologische Systeme und Risikoforschung. Er hat sich in seiner Forschung auf die Prozeßbereiche der gravitativen Massenbewegungen inklusive der Rutschungen, Muren und Felsstürze spezialisiert. Weiterhin forscht er über Konsequenzen von Naturgefahren auf sozioökonomische Systeme hinsichtlich der Risiken und Katastrophen. Neben der Lehre in konsekutiven Studiengängen ist ihm die berufsbegleitende Weiterbildung ein sehr großes Anliegen – er leitet seit 2013 den MSc. Weiterbildungsstudiengang OeRISK – Risikoprävention und Katastrophenmanagement, der an der Universität Wien am Postgraduate Center etabliert ist.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Vortragende

Dr. Philipp Marr
Senior Scientist, Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe ENGAGE - Geomorphologische Systeme und Risikoforschung, Universität Wien, A
Dr. Sabine Kraushaar
Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe ENGAGE - Geomorphologische Systeme und Risikoforschung, Universität Wien, A

Prof. Dr. Jan Blöthe
Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie, Leiter der Arbeitsgruppe Geomorphologie und rezente Morphodynamik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, D

Dr. Ronald Pöppl
Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe ENGAGE - Geomorphologische Systeme und Risikoforschung, Universität Wien, A

Univ.-Lek. Kons. Mag. Dr. Johannes Thomas Weidinger
Leiter des Kammerhof Museums, Gmunden, A

Prof. Dr. Kerstin Krellenberg
Institut für Geographie und Regionalforschung, Leiterin der Arbeitsgruppe Urban Studies, Universität Wien, A

Dr. Gunnar Stange
Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe Bevölkerungsgeographie und Demographie, Universität Wien, A


Anmelden & Einschreiben Aktuell: 425 Teilnehmer:innen

Kostenlos für alle € 0.00

Partner:innen


Interviewpartner:innen


Prof. Dr. Michael Krautblatter, Leiter der Arbeitsgruppe Hangbewegungen, Technische Universität München, D
Prof. emeritus Dr. Wilfried Haeberli, Professor emeritus der Physischen Geographie, Universität Zürich, CH
Prof. Dr. Michael Wagreich, Institut für Geologie, Universität Wien, A
PD Dr. Sven Fuchs, Senior Scientist, Institut für Alpine Naturgefahren, Universität für Bodenkultur, Wien, A
MR Mag. Robert Stocker, MBA, Leiter Staatliches Krisen- und Katastrophenschutzmanagement und Koordination Zivile Sicherheit, Bundesministerium für Inneres (BM.I), Wien, A
Dr. Andreas Schaffhauser, Interimistischer Direktor der ZAMG, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Wien, A
Prof. Dr. Stefan Greiving, Fakultät Raumplanung, Leiter der IRPUD, TU Dortmund, D
Prof. Dr. Wolf R. Dombrowsky, Steinbeis-Hochschule Berlin, D
Prof. Dr. Christian Kuhlicke, Leiter des Departments Stadt- und Umweltsoziologie (UFZ), Leiter der Arbeitsgruppe Umweltrisiken und Extremereignisse, Universität Potsdam, D
Prof. Dr. Martin Voss, Institut für Sozial- und Kulturanthropologie, Leiter der Katastrophenforschungsstelle (KFS), FU Berlin, D
PD Dr. Florian Rudolf-Miklau, Leiter der Abteilung Wildbach- und Lawinenverbauung und Schutzwaldpolitik (WLV), Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft, Wien, A

Danksagung
Mag. Stefan Haselberger, Doktorand, Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe ENGAGE - Geomorphologische Systeme und Risikoforschung, Universität Wien, A
BSc Jonas Machold, Studienassistent, Institut für Geographie und Regionalforschung, Arbeitsgruppe ENGAGE - Geomorphologische Systeme und Risikoforschung, Universität Wien, A

Prof. Dr. Martin Mergili, Institut für Geographie und Raumforschung, Arbeitsgruppe Cascade – Mountain processes and mountain hazards, Universität Graz, A
Und final möchten wir uns auch beim gesamten Team des Center for Teaching and Learning (Universität Wien) bedanken, die uns bei der Erstellung des MOOC so tatkräftig und ausdauernd unterstützten.


Universität Wien

Universität Wien

Wien

13682 Teilnehmer:innen
21 Kurse
Durchschnittliche Bewertung

Bewertung

NatKAT: Naturgefahren, Naturrisiken und Katastrophenmanagement

5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0