Programmieren mit Java 2
Programmieren mit Java 2
DE
Selbstlern-Kurs
Programmieren mit Java 2

Programmieren mit Java 2

Johannes-Kepler-Universität Linz

Institut für Systemsoftware - JKU Linz

Über

Dauer 6 Lektionen
Einheiten 12 Stunden/Lektion
Lizenz CC BY-SA 4.0
Kursteilnehmer:innen 110
Verfügbarkeit Unbegrenzt
Startdatum 5. Februar 2024
Kosten € 0.00

Trailer zu Programmieren mit Java 2

Trailer Programmieren mit Java 2

  • 19
  • 5m00s
Content Thumbnail Image

Dieses Video wird von YouTube gehostet, durch Klick darauf werden Daten an YouTube übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Video starten

Allgemeines zum Kurs

Der MOOC "Programmieren in Java 2" setzt den Kurs "Programmieren in Java 1" fort und baut auf diesen auf. Nachdem im Kurs "Programmieren in Java 1" die elementaren Anweisungen und die Kontrollstrukturen von Java unterrichtet wurden, geht dieser Kurs nun auf das Arbeiten mit unterschiedlichen Datentypen und komplexen Datenstrukturen ein. Voraussetzung für diesen Kurs ist daher der Kurs "Programmieren in Java 1". 

Der Kurs startet mit einer Programmierung mit Zahlenwerten und der Entwicklung von numerischen Algorithmen. Danach wird auf das Arbeiten mit Zeichen und Zeichenketten eingegangen. Das nächste Thema ist der Verwendung von Arrays. Ein wichtiger Teil sind dann zwei Lektionen, die ein Programmieren mit Klassen und Objekten vermitteln, wobei in diesem Kurs auf Vererbung noch nicht eingegangen wird. Den Abschluss bilden rekursive Methoden und dynamische Datenstrukturen. 

Dieser MOOC wurde am Institut für Systemsoftware der Johannes Kepler Universität Linz im Rahmen des Projektes eInformatics@Austria entwickelt und vom Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Initiative 'Digitale und Soziale Transformation in der Hochschulbildung' gefördert.


Inhalt

Kursinhalt

Der Kurs umfasst 6 Lektionen. Die Nummerierung der Lektionen setzt dabei den Vorgängerkurs "Programmieren in Java 1" fort. Die Lektionen haben folgende Inhalte:      

  • Lektion 6 geht auf den Umgang mit numerischen Werten ein. Es werden sowohl Ganzzahlen als auch Gleitkommazahlen behandelt. Des Weiteren wird das Prinzip von numerischen Lösungsverfahren erklärt. 
  • Lektion 7 behandelt die Datentypen für Zeichen und Zeichenketten. Es wird erklärt, wie man Textdaten erstellt und bearbeitet. 
  • Lektion 8 ist den Arrays gewidmet. Nach den Grundlagen von Arrays wird auf bekannte Algorithmen mit Arrays eingegangen. 
  • Lektion 9 ist die erste Lektion zu Klassen und Objekten mit folgenden Konzepten: Klassendefinition, Objektvariablen, Methoden, Objekterzeugung. 
  • Lektion 10 setzt Lektion 9 fort und behandelt spezifische Konzepte zu Klassen, wie Datenkapselung und Sichtbarkeitsattribute, unveränderliche Variablen und Objekte sowie ein Überblick über wichtige Klassen.
  • Lektion 11 geht zuerst auf rekursive Methoden ein und setzt bei den rekursiven Datenstrukturen, linearen Listen und binärer Baum fort. 

Lernziele

Der Kurs setzt den Vorgängerkurs "Programmieren mit Java 1" fort und führt in das Programmieren mit den komplexeren Datentypen und Datenstrukturen ein.

Vorkenntnisse

Der Kurs baut auf dem Vorgängerkurs "Programmieren in Java 1" auf und setzt daher die Kenntnisse des Kurses voraus.

Kursablauf

Die Kapitel und Themen in den Lektionen sind aufeinander aufbauend. Es wird empfohlen, die Lektionen und die darin enthaltenen Lernobjekte in sequentieller Reihenfolge durchzuarbeiten. Auch die Übungen sind sequentiell aufgebaut, d.h. beginnend mit einfacheren und folgend mit komplexeren Beispielen. Eventuell können aber bestimmte Übungen vorübergehend ausgelassen und später wieder aufgegriffen werden. Bei Bedarf ist natürlich ein Wiederholen von Themen sinnvoll. 

Vermittelt werden die Inhalte mit: 

  • Erklärvideos zu den einzelnen Themen
  • einem Tool zur Visualisierung von Programmausführungen
  • Demonstrationen von Programmbeispielen 
  • Übungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und dazugehörigen Lösungen:
  • Quizzes 
Jede der 10 Lektionen des Kurses stellt ungefähr einen Lernaufwand von 3 bis 4 Stunden dar. Dazu muss man den Aufwand für die Lösung der Übungsaufgaben rechnen, für die je nach Kenntnisstand bzw. Talent nochmals 2 bis 3 Stunden veranschlagt werden müssen. 

Anmerkung zu den Übungen: Die Übungen haben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad und sind mit Sternchen gekennzeichnet: 
  • (*) .. elementar: sollen einen einfachen Einstieg bieten und sind relativ einfach zu lösen
  • (**) .. lehrreich: sind Aufgaben, mit denen man sich beschäftigen muss und die man auf jeden Fall lösen sollte, um entsprechenden Fortschritt zu erzielen
  • (***) .. herausfordernd: diese stellen schon schwierigere und/oder umfangreichere Aufgaben dar. Sie können eventuell beim ersten Durcharbeiten auch ausgelassen und vielleicht später, wenn man bereits mehr Erfahrung gesammelt hat, nachgeholt werden.
Eine detaillierte Anleitung zum Bearbeiten des Kursmaterials ist im ersten Kurs "Programmieren mit Java 1"  unter "Anleitung zum MOOC" zu finden.  


Zertifikat

Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung eines automatisierten Zertifikats, welches Ihren Benutzernamen, den Kursnamen und die abgeschlossenen Lektionen beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat.

Lizenz

Dieses Werk ist lizenziert unter CC BY-SA 4.0

Kursleitung

Institut für Systemsoftware - JKU Linz

Der MOOC wurde von einem Team des Instituts für Systemsoftware der Johannes Kepler Universität Linz gestaltet. Die Teammitglieder sind: 

Simon Grünbacher ist Student der Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz. Er hat wesentliche Teile des Visualisierungswerkzeugs JavaWiz implementiert und wichtige Beiträge zu den Übungen dieses Kurses gemacht. 

Katrin Kern hat als Mitarbeiterin am Institut für Systemsoftware die Übungen in diesem Kurs gestaltet. In ihrer Masterarbeit hat sie die Basis des  Visualisierungswerkzeugs JavaWiz geschaffen. 

Michael Kramer studiert Lehramt für die Fächer Informatik und Mediagestaltung. Er ist hauptverantwortlich für die multimediale Gestaltung des MOOCs "Programmieren mit Java 2".

Hanspeter Mössenböck ist Professor für Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz und Leiter des Instituts für Systemsoftware. Mit seinem Buch "Sprechen Sie Java?"  und seiner Vorlesung "Softwareentwicklung 1" hat er die didaktischen Grundlagen für diesen Kurs geschaffen. 

Herbert Prähofer ist Professor für Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz. Er leitet das Projekt zur Realisierung der MOOCs "Programmieren mit Java 2". Im MOOC unterrichtet er die theoretischen Grundlagen. 

Melissa Sen ist Studentin der Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz. Sie implementiert Komponenten des Visualisierungswerkzeugs JavaWiz. 

Felix Schenk ist Diplomand am Institut für Systemsoftware und realisiert in seiner Masterarbeit wichtige Komponenten des Visualisierungswerkzeugs JavaWiz. 

Markus Weninger ist Senior Lecturer am Institut für Systemsoftware. Er zeichnet sich für die Architekturgestaltung des Visualisierungswerkzeugs JavaWiz verantwortlich.



Anmelden & Einschreiben Aktuell: 110 Teilnehmer:innen

Kostenlos für alle € 0.00

Partner:innen

Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Systemsoftware 

Dieser MOOC wurde im Rahmen des Projektes eInformatics@Austria entwickelt und vom Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Initiative 'Digitale und Soziale Transformation in der Hochschulbildung' gefördert.

Die Videos dieses Kurses wurden im Multimedia-Labor des Instituts für Netzwerk und Sicherheit der Johannes Kepler Universität Linz produziert. Das Kursteam bedankt sich für die großzügige Bereitstellung der Laboreinrichtungen.


Johannes-Kepler-Universität Linz

Johannes-Kepler-Universität Linz

1231 Teilnehmer:innen
5 Kurse
Durchschnittliche Bewertung

Bewertung

Programmieren mit Java 2

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0