BELVEDERE Inklusive berufliche Qualifizierung und Vermittlung mit digitalen Tools
DE, EN, ES
Selbstlern-Kurs
BELVEDERE Inklusive berufliche Qualifizierung und Vermittlung mit digitalen Tools

BELVEDERE Inklusive berufliche Qualifizierung und Vermittlung mit digitalen Tools

Technische Universität Graz

BELVEDERE-Team

Über

Dauer 9 Lektionen
Einheiten 2 Stunden/Lektion
Lizenz CC BY-SA 4.0
Kursteilnehmer:innen 213
Verfügbarkeit Unbegrenzt
Startdatum 12. Juli 2023
Kosten € 0.00

Trailer zu BELVEDERE Inklusive berufliche Qualifizierung und Vermittlung mit digitalen Tools

BELVEDERE project teaser

  • 250
  • 0m54s
  • 3
Content Thumbnail Image

Dieses Video wird von YouTube gehostet, durch Klick darauf werden Daten an YouTube übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Video starten

Allgemeines zum Kurs

Die Zielsetzung von BELVEDERE ist es, Fachkräfte, die  benachteiligte Jugendliche und Erwachsene in beruflichen Ausbildungs-,  Qualifizierungs- und Vermittlungsprozessen unterstützen, mit den  notwendigen digitalen Kompetenzen auszustatten. Dies soll die Qualität ihrer  Arbeit steigern und ihre Lernenden in ihrer digitalen Teilhabe stärken.

Der Kurs ist eines der Angebote des BELVEDERE-Projekts, ein von der EU unterstütztes Erasmus+ Programm. Informationen zum Projekt und dem gesamten Angebot des BELVEDERE-Programms finden Sie unter "Informationen zum BELVEDERE-Projekt" weiter unten.

The educational products (intellectual outputs) created within the project were published and made available under CCBYSA

Inhalt

Kursinhalt

Der Kurs besteht aus 8 Lektionen zu folgenden Praxisfeldern:
  • Einführung
  • Profiling
  • Bildungsangebote
  • Betriebliche Erprobungen
  • Vermittlung
  • Anschlussbegleitung
  • Fallmanagement
  • Dokumentation
  • Aufgaben des Managements 

Lernziele

BELVEDERE zielt darauf ab, Ihre digitale Kompetenz zu stärken und ihnen  relevante Tools und Strategien an  die Hand zu geben. Der Kurs vermittelt Ihnen - strukturiert nach einzelnen Praxisphasen - Einblicke und Anwendungsbeispiele zu digitalen Tools. Die Inhalte sind so aufbereitet, dass sie in Ihren Arbeitsalltag integriert werden können.

Vorkenntnisse

Es sind zwar keine Vorkenntnisse erforderlich, doch ist ein Verständnis der Grundsätze und des Prozesses der Unterstützten Beschäftigung von Vorteil.

Kursablauf

Der MOOC ist in acht Lektionen zu unterschiedlichen Praxisfeldern gegliedert (siehe Kursinhalt bzw. Lernziele). Mit dem MOOC-Start werden dann wöchentlich zwei Videos hochgeladen. Sie können den Kurs im Selbststudium absolvieren, d. h. Sie sehen sich selbstständig die Videos an, machen die Quizzes und schreiben Ihre Fragen ins Forum, wann immer Sie Zeit haben.

Während der betreuten MOOC-Phase werden im Forum alle für Sie offenen Fragen behandelt und beantwortet. Nach Ablauf der betreuten Phase können die Module weiterhin unabhängig voneinander in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.

Zertifikat

Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung eines automatisierten Zertifikats, welches Ihren Benutzernamen, den Kursnamen und die abgeschlossenen Lektionen beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat.

Lizenz

Logo der Lizenz CC BY-SA

Dieses Werk ist lizenziert unter CC BY-SA 4.0


Informationen zum BELVEDERE-Projekt

Das BELVEDERE-Projekt ist ein von der EU unterstütztes Erasmus+ Projekt mit der Zielsetzung, Fachkräfte, die benachteiligte Jugendliche und Erwachsene in beruflichen Ausbildungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungsprozessen unterstützen, mit den notwendigen IKT-Kompetenzen (Informations- und Kommunikationstechnologien) auszustatten. BELVEDERE zielt darauf ab, die digitale Kompetenz dieser Fachkräfte zu stärken und ihnen relevante (pädagogische, methodische und organisatorische) Strategien in die Hand zu geben. Dazu wurde im Zuge des Projekts ein Gesamtprogramm entwickelt, welches aus verschiedenen Angeboten besteht, die in einem Lehrplan (Curriculum) strukturiert sind, oder teilweise auch unabhängig voneinander bezogen werden können. So gibt es neben diesem MOOC auch einen Sammlung digitaler Anwendungen, deren Einsatz im Berufsfeld von den Expert*innen des Projekts evaluiert und erörtert werden, die BELVEDERE-Toolbox. Auch wird eine eigene Plattform angeboten, in welcher der Lehrplan und entwickelte Materialien in einsatzbereiter Form zur Verfügung gestellt werden. Diese Plattform kann für eigene Seminar- und Kurszwecke frei verwendet werden und beinhaltet Elemente für den Online-Einsatz als auch das Arbeiten in Präsenz. Die Projekt-Website fasst alle Angebote übersichtlich zusammen und liefert noch weitere Informationen. Und das beste: Alle Angebote sind gratis, frei verfügbar und sollen zum Wiederverwenden einladen.

Link zu BELVEDERE-Website.



Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Kursleitung

BELVEDERE-Team

  • Arkade Pauline 13 (AP13; DE): Die Arkade-Pauline 13 gGmbH berät und begleitet Menschen mit intensivem Unter-stützungsbedarf bei der beruflichen Integration seit 25 Jahren sehr erfolgreich. Sie betreibt drei Geschäftsbereiche: 1. Berufsbegleitende Dienste mit spezialisierten Angeboten zur beruflichen Perspektiventwicklung für Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf, 2. Integrationsfachdienst Bodensee-Oberschwaben mit der Fachexpertise zur Vermittlung in Arbeit und Begleitung von Arbeitsverhältnissen von Menschen mit Behinderung, 3. Tagesklinik in Friedrichshafen mit der angegliederten psychiatrischen Institutsambulanz zur Behandlung von Menschen, die an einer psychiatrischen Störung erkrankt sind.
  • atempo Betriebsgesellschaft (atempo; AT): Atempo ist eine Non-Profit-Organisation, die seit zwanzig Jahren verschiedene Ausbildungs- und Lernmöglichkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in Graz (Österreich) anbietet sowie verschiedene Dienstleistungen, um sie bei der Arbeitssuche zu unterstützen. Durch seine Netzwerke (Social Franchise Netzwerk von capito und Inclu-Edu Netzwerk) ist es mit vielen Partnerorganisationen in ganz Europa verbunden. Das Team von atempo besteht aus etwa 80 Mitarbeitern, von denen 20 Prozent Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen sind, die als Experten mit regulären Verträgen für das Unternehmen arbeiten.

  • AURA Fundacio (AURA; ES): Die Aura Foundation (gegründet 1989) ist eine gemeinnützige Organisation, die Pionierarbeit bei der Implementierung und Entwicklung von "Supported Employment" in Spanien geleistet hat, mit dem Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung durch soziale und berufliche Integration zu verbessern.

  • ENABLE Scotland (UK): ENABLE Works ist einer der größten spezialisierten Dienste für Beschäftigungsfähigkeit in Schottland. ENABLE Works ist in 28 der 32 schottischen Kommunalbehörden tätig und unterstützt jedes Jahr über 5000 Menschen mit einer Behinderung bei der Aufnahme einer Beschäftigung.

  • Hamburger Arbeitsassistenz (HAA; DE): Jeder Mensch hat die Fähigkeit und das Recht zu arbeiten... für die berufliche Integration von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen.

  • Technische Universität Graz (TU GRAZ; AT): Denken in neuen Dimensionen. Studieren mit Zukunft. Gemeinsam mehr erreichen, mit Wissen, Technik und Leidenschaft - das ist die TU Graz, seit 1887.

  • Institut für Technologie und Arbeit (ITA; DE): Technologien sind fast nie die Lösung eines Problems, sondern ihre Einbettung in den jeweiligen organisatorischen Kontext und die Beteiligung der zukünftigen Technologienutzer..

Alle Partner, die an BELVEDERE beteiligt sind, haben direkten Zugang zur Zielgruppe der Fachkräfte, die für die Umsetzung von Beratung, Training und Vermittlung von benachteiligten KlientInnen verantwortlich sind. AP13, HAA, atempo, ENABLE Scotland und Aura Fundacio gehören zu dieser Gruppe. Insgesamt gehören etwa 250 ihrer Mitarbeiter zur direkten Zielgruppe von BELVEDERE. Einige von ihnen haben bereits langjährige Erfahrung im Einsatz von IKT in ihren Prozessen und in der Schulung ihrer Mitarbeiter im angemessenen Umgang mit der IKT, andere sind relativ neu in der Thematik. Mit dieser Konstellation zielt das Projekt darauf ab, das gesamte Spektrum des digitalen Reifegrades in vergleichbaren Organisationen abzudecken. Die Expertise des Konsortiums wird durch die TU GRAZ als Experte für die Entwicklung von Online-Medien und durch das ITA als Experte für digitale Transformationsprozesse ergänzt.

Login Aktuell: 213 Teilnehmer:innen

Kostenlos für alle € 0.00

Partner:innen

Das Projektkonsortium besteht aus den folgenden Partnern:

  • Arkade Pauline 13 (AP13; DE): Die Arkade-Pauline 13 gGmbH berät und begleitet Menschen mit intensivem Unter-stützungsbedarf bei der beruflichen Integration seit 25 Jahren sehr erfolgreich. Sie betreibt drei Geschäftsbereiche: 1. Berufsbegleitende Dienste mit spezialisierten Angeboten zur beruflichen Perspektiventwicklung für Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf, 2. Integrationsfachdienst Bodensee-Oberschwaben mit der Fachexpertise zur Vermittlung in Arbeit und Begleitung von Arbeitsverhältnissen von Menschen mit Behinderung, 3. Tagesklinik in Friedrichshafen mit der angegliederten psychiatrischen Institutsambulanz zur Behandlung von Menschen, die an einer psychiatrischen Störung erkrankt sind.
  • atempo Betriebsgesellschaft (atempo; AT): Atempo ist eine Non-Profit-Organisation, die seit zwanzig Jahren verschiedene Ausbildungs- und Lernmöglichkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in Graz (Österreich) anbietet sowie verschiedene Dienstleistungen, um sie bei der Arbeitssuche zu unterstützen. Durch seine Netzwerke (Social Franchise Netzwerk von capito und Inclu-Edu Netzwerk) ist es mit vielen Partnerorganisationen in ganz Europa verbunden. Das Team von atempo besteht aus etwa 80 Mitarbeitern, von denen 20 Prozent Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen sind, die als Experten mit regulären Verträgen für das Unternehmen arbeiten.

  • AURA Fundacio (AURA; ES): Die Aura Foundation (gegründet 1989) ist eine gemeinnützige Organisation, die Pionierarbeit bei der Implementierung und Entwicklung von "Supported Employment" in Spanien geleistet hat, mit dem Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung durch soziale und berufliche Integration zu verbessern.

  • ENABLE Scotland (UK): ENABLE Works ist einer der größten spezialisierten Dienste für Beschäftigungsfähigkeit in Schottland. ENABLE Works ist in 28 der 32 schottischen Kommunalbehörden tätig und unterstützt jedes Jahr über 5000 Menschen mit einer Behinderung bei der Aufnahme einer Beschäftigung.

  • Hamburger Arbeitsassistenz (HAA; DE): Jeder Mensch hat die Fähigkeit und das Recht zu arbeiten... für die berufliche Integration von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen.

  • Technische Universität Graz (TU GRAZ; AT): Denken in neuen Dimensionen. Studieren mit Zukunft. Gemeinsam mehr erreichen, mit Wissen, Technik und Leidenschaft - das ist die TU Graz, seit 1887.

  • Institut für Technologie und Arbeit (ITA; DE): Technologien sind fast nie die Lösung eines Problems, sondern ihre Einbettung in den jeweiligen organisatorischen Kontext und die Beteiligung der zukünftigen Technologienutzer..

Alle Partner, die an BELVEDERE beteiligt sind, haben direkten Zugang zur Zielgruppe der Fachkräfte, die für die Umsetzung von Beratung, Training und Vermittlung von benachteiligten KlientInnen verantwortlich sind. AP13, HAA, atempo, ENABLE Scotland und Aura Fundacio gehören zu dieser Gruppe. Insgesamt gehören etwa 250 ihrer Mitarbeiter zur direkten Zielgruppe von BELVEDERE. Einige von ihnen haben bereits langjährige Erfahrung im Einsatz von IKT in ihren Prozessen und in der Schulung ihrer Mitarbeiter im angemessenen Umgang mit der IKT, andere sind relativ neu in der Thematik. Mit dieser Konstellation zielt das Projekt darauf ab, das gesamte Spektrum des digitalen Reifegrades in vergleichbaren Organisationen abzudecken. Die Expertise des Konsortiums wird durch die TU GRAZ als Experte für die Entwicklung von Online-Medien und durch das ITA als Experte für digitale Transformationsprozesse ergänzt.


Technische Universität Graz

Technische Universität Graz

Graz

17290 Teilnehmer:innen
61 Kurse
Durchschnittliche Bewertung
Partner:innen
Partner:innen
Partner:innen
Partner:innen
Partner:innen
Partner:innen
Partner:innen

Bewertung

BELVEDERE Inklusive berufliche Qualifizierung und Vermittlung mit digitalen Tools

5 Sterne
3
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0