Informatik-Fit

  • kostenlos € 0,- für alle
  • Startdatum05.08.2019
  • verfügbar bisUnbegrenzt
  • 7 Woche(n)1 Stunde(n)/Woche
  • Maria Grandl und Bernadette Spieler
  • Creative CommonsLizenz CC BY

Kursinhalt


Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein umfassendes Bild der Informatik zugänglich zu machen und ein grundlegendes Verständnis für Prozesse und Vorgänge in der Informatik bzw. der Programmierung zu vermitteln. Es soll gezeigt werden, dass Informatik Spaß macht, stark mit Kreativität verbunden ist und spannende Fragen bereithält.

Während des Kurses wird u.a. die App „Pocket Code“ (https://catrob.at/pc für Android Smartphones, https://catrob.at/PCios für iPhones) zum Einsatz kommen. Mit dieser kostenlosen App können Spiele oder andere Anwendungen direkt am eigenen Smartphone erstellt werden.


Lernziele


Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer erwerben Kompetenzen in den folgenden Bereichen:

  • Informatik allgemein: Definition (Was ist Informatik?), Geschichte (Milestones; Frauen in der Informatik), Studien- und Berufsfelder, Begriffsdefinitionen (Daten versus Information)
  • Grundlegende Funktionsweise eines informationsverarbeitenden Systems: Hardware-Software, Input-Output, Zahlensysteme, Logik
  • Programmieren allgemein: Algorithmus, Programmiersprache, Datenstrukturen
  • Computational Thinking Skills: grundlegende Konzepte der Programmierung
  • Programmieren in der Praxis: Entwicklungsumgebungen, Programmiersprachen, Game-Design
  • Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie

Vorkenntnisse


Es werden keine speziellen Vorkenntnisse vorausgesetzt.


Kursablauf


Der Kurs besteht aus 7 Lektionen. Die einzelnen Lektionen beinhalten:

  • einführende Videos und zusätzliche Materialien als Input
  • (interaktive) Übungen und Aufgaben zur praktischen Anwendung und Vertiefung
  • Quiz zur Selbstkontrolle des erworbenen Wissens und des Verständnisses der einzelnen Konzepte

Teilnahmebestätigung


Für die aktive Teilnahme am Kurs erfolgt bei Abschluss die Ausstellung einer automatisierten Teilnahmebestätigung, welche Ihren Benutzernamen, den Kursnamen, die Kursdauer und den Aufwand beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nur um eine Bestätigung handelt, die aussagt, dass die Benutzerin oder der Benutzer zumindest 75% der gestellten Selbstüberprüfungsfragen richtig beantwortet hat.

Lizenz


Dieses Werk ist lizenziert unter einer CC - Creative Commons

Maria Grandl und Bernadette Spieler


Mag. Maria Grandl ist tätig am Institut für Interactive Systems and Data Science an der Technischen Universität Graz und dissertiert zum Thema Informatische Grundbildung und Maker Education.

Dr. Bernadette Spieler ist Universitätsassistentin an der Technischen Universität Graz am Institut für Softwaretechnologie. In ihrer Forschung zeigt sie neue Wege auf, wie Mädchen spielerisch für das Programmieren begeistert werden können, mit Fokus auf Gender & Diversity in der Technik, Informatikdidaktik und Game Based/Mobile Learning.