Lernen im Netz 2.0: Lernen in einer digitalen Gesellschaft

  • free
 € 0,- for all
  • Start date31.10.2016
  • available untilunlimited
  • 8 week(s)5 hour(s)/week
  • Elke Höfler, Roland Radlinger
  • Creative CommonsLicense CC BY-NC

Course content


In unserer zunehmend „digitalen” Gesellschaft wird der Konsum von Inhalten aus dem Internet mit Hilfe von Smartphones und Tablets immer alltäglicher und selbstverständlicher. Damit wird es immer einfacher, sich jederzeit und überall über so gut wie alles zu informieren. In diesem Zusammenhang eröffnen sich auch ganz neue Möglichkeiten, um im Netz und mit dem Netz zu lernen.

Der Kurs gibt einen Überblick über aktuelle Trends beim Lernen im Netz wie zum Beispiel Mobile Learning, Social Media, Open Educational Resources, MOOCs, gleichzeitig werden auch Lernplattformen oder urheberrechtliche Aspekte angesprochen. Diese Trends und Phänomene werden dabei aus einer theoretischen und einer praktischen Perspektive beleuchtet.

Learning goals


  • Ich habe moderne Bildungstechnologien kennengelernt.
  • Ich habe gelernt, online zu lernen.
  • Ich habe Methoden zur Organisation des eigenen Lernens und Arbeitens kennengelernt.
  • Ich habe selbstorganisiert Inhalte erarbeitet.
  • Ich habe aktuelle Lehr-/Lernsettings (wie Mobile Learning oder Cooperative Learning) kritisch hinterfragt.
  • Ich habe Beispiele des praktischen Einsatzes moderner Bildungstechnologien in der Hochschullehre kennengelernt.

Prerequisites


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten Grundkenntnisse im Umgang mit neuen Medien mitbringen, bereit sein, sich mit dem (eigenen) Lernen kritisch auseinanderzusetzen und generell Interesse an Neuem haben.

Course procedure


Der Kurs gliedert sich in acht jeweils einwöchige Einheiten. Jede Kurseinheit umfasst ein in die Thematik einführendes Video mit theoretischem Input sowie ein Video aus der Praxis. Zusätzlich gibt es zahlreiche Lektürehinweise in Form weiterführender Lernressourcen (u.a. Videos, Dokumente, Links), die eine inhaltliche Vertiefung in die acht Themengebiete bieten. Außerdem wird pro Kurseinheit ein Quiz angeboten, das von den Teilnehmenden absolviert werden kann, um ihren individuellen Lernfortschritt zu überprüfen.

Certificate of Participation


For actively participating in the course you will receive an automatic confirmation of participation (certificate) which includes your username, the course title, course duration as well as the hours required to complete the course. We want to point out that this certificate merely confirms that the user answered at least 75% of the self-assessment questions correctly.

License


This work is licensed under a Creative Commons - No Commercial

Elke Höfler, Roland Radlinger


Dr. Elke Höfler leitet den Fachbereich „Mediendidaktik” an der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer an der Universität Graz und verantwortet damit die mediendidaktische Betreuung der Lehrenden und Studierenden der Universität Graz. Sie lehrt und forscht in den Bereichen E-Learning, Mediendidaktik, Social Media und Open Educational Resources.

Dipl.Ing. (FH) Roland Radlinger leitet den Fachbereich „Videoproduktion” an der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer und realisiert in seiner Arbeit Multimediaprojekte, die gezielt für die Anwendung im Bildungsbereich konzipiert und hierfür umgesetzt werden. Er lehrt an der Universität Graz und ist Inhaber einer Produktionsfirma im Bereich Audio-, Video- und Multimediaproduktion.